Veröffentlicht in Allgemein

Mitarbeiterengagement: Wenn Ihre Mitarbeiter zufrieden sind, sind es auch Ihre Kunden

Mitarbeiterengagement ist das Maß für das Engagement eines Mitarbeiters für den Erfolg eines Unternehmens. Engagierte Mitarbeiter erfüllen ihre Aufgaben mit Begeisterung und dem Bestreben, die Ziele des Unternehmens zu erreichen. Engagierte Mitarbeiter versuchen desweiteren pro-aktiv, ihre Arbeit besser zu verstehen. Wenn die Aufgabe klar ist, bemühen sie sich, die Erwartungen zu übertreffen und das Unternehmen zu verbessern. Sie empfehlen das Unternehmen oft als guten Arbeitsplatz weiter und haben starke Beziehungen zu Kollegen.

Mitarbeiter, die wissen, was sie tun, und daran glauben, dass sie einen Mehrwert für das Unternehmen schaffen, sind glücklich bei der Arbeit und werden einen erhöhten Umsatz, positives Feedback, und Kundenloyalität schaffen. Nicht motivierte Mitarbeiter hingegen können dem Ansehen und der Ertragskraft des Unternehmens erheblichen Schaden zufügen. Eine kürzlich durchgeführte Gallup-Studie berichtete, dass die amerikanische Wirtschaft jährlich bis zu 350 Milliarden Dollar an Produktivitätsverlusten erlitten hat. Die Studie ergab ferner, dass ein nicht engagierter Mitarbeiter die Interaktion mit jedem zehnten Kunden schädigt und ihn davon abhält, sein Geschäft fortzusetzen.

Was können Arbeitgeber tun, um Engagement zu fördern?

Laut der oben erwähnten Gallup-Studie machen Manager bis zu 70% der Varianz in der Mitarbeiterbeteiligung aus, und etwa 50% der Mitarbeiter werden ihren Arbeitsplatz irgendwann in ihrer Karriere verlassen, um von einem Manager wegzukommen. Wenn schlechte Manager das Engagement der Mitarbeiter so stark beeinflussen können, sollten gute Manager auch in der Lage sein, das Engagement der Mitarbeiter in signifikanter Weise positiv zu beeinflussen.

Nachfolgend finden Sie einige Best Practices zur Förderung des Mitarbeiterengagements:

  1. Stabilität in den Prozessen schaffen: Eine prinzipiengetriebene Führung statt einer regulierungsrestriktiven Führung gibt den Mitarbeitern ein Gefühl von Konsistenz und Freiheit. So können sich die Mitarbeiter selbst in die Unternehmenskultur der guten Gewohnheiten einkaufen, ohne sich gezwungen zu fühlen.
  2. Erwartungen klären: Mitarbeiter müssen die Visionen und Ziele ihrer Abteilungen und Unternehmen kennen, um in ihrer eigenen Nische im Gesamtprozess effektiv zu sein.
  3. Fördern Sie die Teamarbeit: Menschen, die zusammen arbeiten, bekommen Zeit, sich kennenzulernen und Beziehungen aufzubauen, die sich zu Freundschaften entwickeln. Dieses Gefühl der Kameradschaft trägt zur Loyalität der Mitarbeiter gegenüber ihren Kollegen und dem Unternehmen bei.
  4. Drücken Sie Ihre Wertschätzung aus: Das Management sollte zusätzliche Anstrengungen unternehmen, um das von jedem Mitarbeiter Geleistete anzuerkennen und den Mitarbeitern bewusst zu machen, dass sie wahrgenommen und geschätzt werden.

 

Möchten Sie mehr zum Thema Mitarbeiterengagement erfahren, dann folgen Sie dem Link.